zurück zur Übersicht
07.11.2020 11:20 Uhr
91 Klicks
teilen

Verfolgungsfahrt in Pfarrkirchen

PFARRKIRCHEN - LKR.ROTTAL-INN. Am 06.11.2020 gegen 16:55 Uhr, sollte ein Pkw-Fahrer mit seinem Audi in Pfarrkirchen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Mann flüchtete mit seinem Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit.

Anstatt die Anhaltesignale der Polizeistreifenbesatzung zu befolgen, gab der Fahrer jedoch unvermittelt Gas und flüchtete mit stark überhöhter Geschwindigkeit über verschiedenste Straßen. Dabei missachtete er u. a. auch eine rote Ampel und aufgrund einer erforderlichen starken Bremsung touchierte ein verfolgendes Polizeifahrzeug den Pkw.

Der Audi-Fahrer gab dann wiederum Gas und flüchtete weiter, fuhr dabei in falscher Richtung auf die B 388 auf, querte die Fahrspuren und raste über die Bundesstraße in Richtung Bad Birnbach, wobei er dabei mehrmals gefährdend unbeteiligte Verkehrsteilnehmer überholte. In Brombach flüchtete der Audi-Fahrer dann weiter in Richtung Waldhof. Auch dort überholte er erneut verkehrsgefährdend.

Das flüchtige Fahrzeug konnte dann im Zuge der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen im weiteren Verlauf in einem angrenzenden Waldstück, kurz nach Brombach aufgefunden werden. Zeugen konnten beobachten, wie der Fahrer zu Fuß flüchtete. Aufgrund der Beschreibung richtet sich der Tatverdacht nun gegen einen bereits amtsbekannten 28-jährigen Mann aus dem Lkrs. Rottal-Inn. Die weitere Absuche nach dem Mann verlief zunächst erfolglos, gegen den Fahrer wird wegen zahlreicher Delikte strafrechtlich ermittelt.

Am Dienst-Pkw entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden von ca. 4.500 Euro, ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.

Weitere Zeugen bzw. Geschädigte, welche sachdienliche Hinweise zur Verfolgungsfahrt geben können, oder während der Verfolgungsfahrt durch den Audi-Fahrer gefährdet wurden, werden gebeten sich umgehend mit der Polizei Pfarrkirchen unter Tel.: 08561/96040 in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?