zurück zur Übersicht
03.11.2020 08:43 Uhr
80 Klicks
teilen

Zeugenaufruf nach Schussabgabe am Donauufer unter der Brücke an der B20

STRAUBING. Bereits im August diesen Jahres kam es am Donaudamm bei Straubing zu einer Schussabgabe, infolgedessen zwei Personen möglicherweise gefährdet wurden. Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen und bittet nun um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Am Mittwoch den 12. August waren zwei Männer aus Straubing, 41 und 54 Jahre alt, beim Fischen am südlichen Donauufer in der Nähe der B20. Gegen 22:30 Uhr nahmen die zwei Straubinger mehrere Schüsse wahr, von denen zumindest einer wohl auch in die Richtung der beiden Männer ging. Erste Ermittlungen vor Ort erbrachten zunächst keine weiteren Hinweise. Ergebnisse mehrerer Anwohnerbefragungen bestätigten jedoch, dass dort bereits öfter Schüsse zu hören waren. Nun fanden Ermittler bei einer erneuten Absuche eine Schreckschuss-Patrone in der Nähe des südlichen Brückenpfeilers.
Die Kriminalpolizeiinspektion Straubing bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. War jemand zur damaligen Tatzeit am 12. August zwischen 22:30 Uhr und 22:45 Uhr in der Nähe des dortigen Donauufers? Wer hat sonst in diesem Bereich bereits Schüsse gehört? Sachdienliche Hinweise bitte unter 09421/868-0 an die Kriminalpolizeiinspektion Straubing.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?