zurück zur Übersicht
08.10.2020 15:32 Uhr
92 Klicks
teilen

Rauchgiftdurchsuchungen im Landkreis Deggendorf

DEGGENDORF (LKRS. DEGGENDORF). Anfang April diesen Jahres wurde eine Gruppe Jugendlicher in einem Deggendorfer Parkhaus kontrolliert. Angehörige der Sicherheitswacht gaben einen entscheidenden Hinweis an die Polizei. Nun wurde der Ermittlungskomplex abgeschlossen.

Knapp 150 Gramm Marihuana wurden bei der Kontrolle im April sichergestellt. Die Drogen konnten einem 19-jährigen Rauschgifthändler aus Deggendorf zugeordnet werden. Die Kriminalpolizeistation Deggendorf konnte sechs weitere Personen aus dem Landkreis Deggendorf ermitteln, die mehrmalig bei dem 19-jährigen Marihuana gekauft haben. Das Amtsgericht Deggendorf erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der Beschuldigten. Am 06.10.2020 wurden die Beschlüsse durch Beamte der Kripo Deggendorf im Rahmen einer Durchsuchungsaktion unter Mithilfe eines Rauschgifthundes und des Einsatzzuges Straubing durchgeführt. Es wurden Kleinmengen Marihuana sowie einige Rauschgiftutensilien sichergestellt. Außerdem stießen Beamte noch auf einen Schlagring, weshalb gegen einen 22-Jährigen zusätzlich Ermittlungen wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz laufen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?