zurück zur Übersicht
07.10.2020 12:45 Uhr
126 Klicks
teilen

„Falsche Polizeibeamte“ – Rentnerin wird um mehrere tausend Euro betrogen

ABENSBERG, LKR. KELHEIM. Bereits am vergangenen Montag, 28.09.2020, wurde eine 67-Jährige Opfer von sog. „falschen Polizeibeamten“.

Vergangen Montag wurde die Rentnerin von einer gewissen „Frau Bachmann“ angerufen, die sich am Telefon als Kripobeamtin ausgegeben hat. Angeblich hätte die Polizei bei einer osteuropäischen Einbrecherband Unterlagen mit den Personalien der Rentnerin aufgefunden und es bestünde die Gefahr, dass bei ihr ein Einbruch verübt werden sollte.

In der Folge wurde die Rentnerin von einem angeblichen Polizeibeamten „Wagner“ sowie einem Staatsanwalt „Schwarz“ durch ständige Anrufe derart unter Druck gesetzt, sodass sie folglich am Montag, 05.10.2020, gegen 11.00 Uhr einen fünfstelligen Betrag an eine unbekannte männliche Person an der Wohnungstüre übergeben hat. Den Geldabholer beschreibt die Rentnerin folgendermaßen:

Etwa 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dunkle Haare, untersetzt, er war bekleidet mit einer grauen oder schwarzen Jogginghose und einer schwarzen Steppjacke.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?