zurück zur Übersicht
29.09.2020 15:02 Uhr
70 Klicks
teilen

Tödlicher Betriebsunfall

DINGOLFING. Am Samstag ereignete sich auf einem Firmengelände in Dingolfing ein Betriebsunfall, infolge dessen ein 55-jähriger Mann aus Simbach seinen schweren Verletzungen erlag. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen.

Am Samstagmorgen wurde der 55-Jährige zwischen zwei schweren Metallplatten eingeklemmt und verstarb wegen schwerer innerer Verletzungen noch vor Ort. Die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Landshut haben Ermittlungen gegen einen 46-jährigen Mitarbeiter aus dem Landkreis Dingolfing-Landau wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung aufgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut wurde auch ein Sachverständiger in die Ermittlungen eingebunden. Warum es zu dem Unfall kam ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge dürfte ein Bedienfehler des 46-Jährigen als Unfallursache in Betracht kommen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?