zurück zur Übersicht
16.09.2020 11:54 Uhr
67 Klicks
teilen

Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

ROHR IN NIEDERBAYERN, LKR. KELHEIM. In der Nacht von Montag auf Dienstag, 16.09.2020, kam es gegen 01.30 Uhr, auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ortsteil Oberbuch zu einem schadensträchtigen Brand, bei dem mehrere hundert Schweine verendeten.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen entstand der Brand in einer großen Halle die in eine Schweinestallung und einen Lagebereich aufgeteilt ist. In dieser Halle befand sich neben der Stallung ein Getreidelager und eine Hopfentrocknungsanlage. Durch das Feuer brannte das Gebäude komplett nieder. In der Stallung wurden 320 Schweine gehalten, die durch den Brand verendeten. Ein Übergreifen des Brandes auf andere Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen und ermittelt in alle Richtungen. Hinweise auf ein vorsätzliches Handeln liegen zum jetzigen Stand der Ermittlungen nicht vor, ein technischer Defekt ist nicht auszuschließen. Der Schaden dürfte nach ersten Schätzungen bei ca. 1 Million Euro liegen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?