zurück zur Übersicht
11.09.2020 12:00 Uhr
53 Klicks
teilen

Rauschgift-Ermittler bei Wohnungsdurchsuchungen erfolgreich

DEGGENDORF/PASSAU. Die KPS Deggendorf ermittelt bereits seit Mai diesen Jahres gegen zwei 20-jährige aus dem Landkreis Deggendorf (Bereich Osterhofen) wegen Handel mit Cannabis.

Im Zuge der Ermittlungen konnten nun fünf Männer im Alter von 20 – 46 Jahren aus den Landkreisen Deggendorf (Bereich Osterhofen) und Passau (Bereich Vilshofen) ermittelt werden, die mehrmalig bei den beiden 20-Jährigen Marihuana gekauft haben.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf erließ das Amtsgericht Deggendorf Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der fünf Personen. Am 10.09.2020 wurden die Beschlüsse durch Beamte der Kriminalpolizeistation Deggendorf im Rahmen einer Durchsuchungsaktion mithilfe eines Rauschgifthundes und des Einsatzzuges Straubing vollzogen. Es wurden insgesamt über 400 Gramm Marihuana, eine Cannabispflanze, eine abgebaute Marihuanaaufzuchtanlage und diverse Rauschgiftutensilien sichergestellt. Für derartigen Umgang mit Marihuana sieht das Betäubungsmittelgesetz Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe vor.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?