zurück zur Übersicht
09.09.2020
71 Klicks
teilen

Bevor man online spielt, sollte man mit den verschiedenen Roulette-Spielen vertraut sein

Wenn man das Glück hat, eine Reise nach Las Vegas unternehmen zu können oder die Spielbank Do-Hohensyburg in Dortmund besucht, wird man ohne Zweifel an Roulette-Tischen vorbeikommen. Es handelt sich schließlich um eins der ikonischsten Casinospiele, welches durch Filme wie James Bond berühmt wurde. Es wurde zum ultimativen Glücksspiel und die Beliebtheit geht seit Jahrhunderten nicht zurück.

Die Betreiber der Online-Casinos haben sich immer bemüht, die Erfahrung im Internet der in einem echten Casino anzugleichen. Die meisten von ihnen haben dieses Ziel erreicht, vor allem wenn sie Technologien verwenden, um Live Casinospiele anzubieten. Doch es gibt einen großen Vorteil, wenn man Roulette online spielt – die größere Auswahl an Roulette-Spielen. Wenn man ein echtes Casino besucht, findet man vielleicht zwei Varianten des Spiels, wohingegen es im Internet einige Dutzend sein können.

Während die Auswahl an verschiedenen Roulette-Spielen für einige ein Vorteil ist, kann dies für manche auch problematisch sein, vor allem, wenn man nicht weiß, was man tut. Im Folgenden erklären wir einige dieser Tücken:

Das richtige Spiel wählen

Vielleicht ist man Fan der amerikanischen Kultur, doch man sollte niemals amerikanisches Roulette bevorzugen, wenn die europäische Version auch angeboten wird. Warum? Weil europäisches Roulette aufgrund der Struktur des Rades bessere Chancen für den Spieler bietet. In amerikanischen Versionen gibt es 36 Zahlen und zwei Nullfelder. In der europäischen Version gibt es ebenfalls 36 Zahlen, jedoch nur eine Null. Da die Quoten die gleichen sind, hat der Spieler beim europäischen Roulette die besseren Chancen.

Die Regeln

Wir sind wohl alle schuldig, wenn es darum geht, das Kleingedruckte von Produkten zu lesen, doch wir weisen darauf hin, dass man die Regeln jedes Spiels lesen sollte, bevor man Roulette spielt. Diese können nämlich wichtige Informationen enthalten, die bei der Auswahl des richtigen Spiels helfen können. Beispielsweise haben einige französische Versionen die „La Partage“-Regel. Diese besagt, dass man die Hälfte des Einsatzes einer verlierenden Wette zurückerhält, wenn die Kugel auf der Null landet. Dies gibt dem Spieler einen weiteren Vorteil, welchen er bei anderen Versionen nicht hat.

Spiele mit Gimmicks verstehen

Es scheint vielleicht sehr spannend zu sein, Spiele wie Pinball Roulette oder Multi-Wheel Roulette zu spielen, doch diese speziellen Spiele haben nicht immer die gleichen Auszahlraten wie das Original. Kurz gesagt, wird man für die extra Funktionen Geld bezahlen. Deshalb sollte man abwägen, ob das Extra an Unterhaltung die schlechteren Chancen ausgleicht.

Jackpot Roulette erleben

Wie oben, gibt es auch Roulette-Versionen, die einen Jackpot zufällig ausschütten. Der Preis wird normalerweise durch kleine Prozentteile der Einsätze jedes Spielers finanziert, so dass dieser wächst und irgendwann an einen glücklichen Gewinner ausgeschüttet wird. Dies ähnelt ein wenig einer Lotterie, doch man sollte bedenken, dass die Chancen des Roulettes schlechter sein werden, da der Jackpot finanziert werden muss.

Das Spiel anhand des Budgets auswählen

Wenn man ein Spiel ausgewählt hat, dessen Regeln zur persönlichen Strategie passen, sollte man daran denken, dass es auch zum persönlichen Budget passen sollte. Es gibt Roulette-Spiele, bei denen man mit einigen Cent pro Runde spielen kann, doch bei manchen gibt es auch hohe Einsätze. Auch sollte man daran denken, dass Spiele wie Speed Roulette das Guthaben schneller senken können, als andere.


- sb |



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte