zurück zur Übersicht
07.09.2020 12:15 Uhr
114 Klicks
teilen

Sicherheitshinweise der Polizei zum Schulbeginn; Gurt- und Kindersicherungspflicht im Fokus der Kontrollen

NIEDERBAYERN. Die bayerischen Sommerferien neigen sich endgültig dem Ende zu und für zahlreiche Schülerinnen und Schüler beginnt nun wieder - oder auch zum ersten Mal - ein neues Schuljahr. Neben einigen Herausforderungen, die die Schule mit sich bringt, steht für die Erstklässler und auch die weiteren Schüler zunächst die Bewältigung des Schulweges an. Auch wenn das Schuljahr 2020/21 corona-bedingt mit einigen Fragezeichen startet, stehen die niederbayerischen Polizeidienststellen bereits in den Startlöchern, um die Schulwegsicherheit zu überwachen. Die Kontrollen umfassen dabei insbesondere die Überwachung der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht. Für Erstklässler und deren Eltern gilt es, bereits vor dem ersten Schultag den Schulweg und dabei die besonderen Gefahrenstellen und Risiken kennen zu lernen.

Werden Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht oder abgeholt, so ist auf die vorschriftsmäßige Sicherung von Fahrern und Mitfahrern zu achten.

Die Polizei überwacht in den ersten Schultagen an stark befahrenen Schulwegen wie auch vor Schulen und Kindergärten besonders die Gurtmuffel. Die Schutzwirkung des Sicherheitsgurtes ist hinreichend belegt. Dennoch zeigt die Unfallstatistik immer wieder, dass viele Verkehrsteilnehmer den Gurt nicht oder nicht richtig anlegen. Die Fahrzeugführer sind hier in der Pflicht, für eine vorschriftsmäßige Sicherung ihrer kleinen Mitfahrer zu sorgen. Wenn Fahrgemeinschaften gebildet werden, soll bereits im Vorfeld das korrekte Verhalten im Auto gelernt werden, um das Ablenkungspotential betroffener Elterntaxis möglichst gering zu halten. Dass nur so viele Kinder, wie Sitzplätze und Sicherheitsgurte vorhanden sind, transportiert werden dürfen, sollte selbstverständlich sein, sei aber an dieser Stelle ergänzend ebenfalls erwähnt.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?