zurück zur Übersicht
20.08.2020 13:03 Uhr
172 Klicks
teilen

Jogger mit Schürfwunden in Klinik eingeliefert – Zeugenaufruf der Polizeiinspektion Rottenburg a. d. Laaber

HOHENTHANN, OT OBERHAID, LKR. LANDSHUT. Ein 42-jähriger Jogger kam am gestrigen Mittwoch (19.08.2020) nach seiner Laufrunde mit leichten Verletzungen und ohne Erinnerungsvermögen nach Hause. Die Ermittler können derzeit ein Unfallgeschehen aber auch einen Sturz nicht ausschließen.

Gegen 19.00 Uhr kam der 42-Jährige von seiner Laufrunde zusammen mit seinem Hund ohne jegliche Erinnerung und mit Schürfwunden nach Hause. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen können weder vorangegangene gesundheitliche Probleme aber auch ein Unfallgeschehen oder ein Sturz nicht ausgeschlossen werden. Die Polizeiinspektion Rottenburg a. d. Laaber hat zusammen mit der Autobahnpolizeistation Wörth a. d. Isar die Ermittlungen zu dem Vorfall übernommen und bittet dringend um sachdienliche Zeugenhinweise.

Verkehrsteilnehmer, bzw. Spaziergänger, die gestern (Mittwoch, 19.08.2020) in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr im Bereich des Forstweges nord-östlich von Oberhaid (unbefestigte Verbindungsstraße von Oberdörnbach nach Oberhaid, Forstweg „Schinderweg“) unterwegs gewesen sind und einen Jogger mit Hund gesehen haben, oder sonstige Beobachtungen zu dem Vorfall gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Rottenburg a. a. Laaber, Tel. 08781/9414-0, oder der Autobahnpolizeistation Wörth a. d. Isar, Tel. 08702/948299-0, in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?