zurück zur Übersicht
17.08.2020 13:25 Uhr
158 Klicks
teilen

Betriebsunfall mit einer schwerverletzten Person

OSTERHOFEN, LKR. DEGGENDORF. Am Freitag, 14.08.2020, kam es gegen 17.15 Uhr, auf einer privaten Baustelle zu einem Betriebsunfall bei dem ein 44-jähriger Mann schwer verletzt wurde.

Der 44-Jährige lieferte Photovoltaikmodule an einen 48-Jährigen. Beide Männer wollten die Photovoltaikmodule mit Hilfe eines Gabelstaplers von einem Fahrzeuganhänger abladen. Der 48-Jährige hob dazu eine Palette mit mehreren Modulen mit dem Gabelstapler an. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen besteht der Verdacht, dass die Palette dabei nicht richtig auf dem Gabelträger auflag und die Module deshalb herunter kippten. Der 44-Jährige wurde zwischen den Modulen und dem Anhänger eingequetscht, er erlitt schwere Verletzungen. Der Verletzte kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus, er wird dort stationär behandelt.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing hat am Freitag die ersten Ermittlungen übernommen. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Deggendorf in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf. Gegen den Fahrer des Gabelstaplers wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Von der Kriminalpolizei werden zu den Ermittlungen Sachkundige der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft hinzugezogen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?