zurück zur Übersicht
20.07.2020 14:57 Uhr
251 Klicks
teilen

Versuchte räuberische Erpressung in Eggenfelden – Zeugenaufruf

EGGENFELDEN, LANDKREIS ROTTAL-INN. Bereits am Donnerstag, 16.07.2020, gegen 16.00 Uhr, schlug ein 32-Jähriger auf einen 40-jährigen Mann aus Pfarrkirchen ein und forderte von diesem 5000 €.

Auf dem Weg von seiner Arbeitsstätte zum Bahnhof in Eggenfelden lauerte der 32-Jährige dem 40-Jährigen zunächst im Bereich der Landshuter Straße auf. Dieser konnte jedoch weglaufen, wurde aber an der Einmündung in die Straße „Am alten Bad“ eingeholt und aufgehalten. Sofort schlug der 32-Jährige auf das Opfer ein und forderte 5000 €. Sollte er der Forderung nicht nachkommen, drohte er damit, dass er den Pfarrkirchener „krankenhausreif“ schlagen würde. Noch am gleichen Abend tauchte der 32-Jährige an der Wohnung des 40-Jährigen auf und wiederholte seine Forderung. Sollte der Erpresste sich an die Polizei wenden, drohte er damit, den Mann umzubringen. Zu einer Zahlung kam es nicht.

Die Sachbearbeitung wurde von der Kriminalpolizei in Passau übernommen. Diese bittet nun mögliche Zeugen, die am Donnerstag, 16.07.2020, gegen 16.00 Uhr, im Bereich Landshuter Straße / Am alten Bad in Eggenfelden Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, sich bei der Kriminalpolizei in Passau (0851/9511-0) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?