zurück zur Übersicht
16.07.2020 10:45 Uhr
190 Klicks
teilen

Betrug durch Gewinnversprechen – Frau zahlt 3.950 Euro

WALDKIRCHEN, LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Eine 83-jährige Frau fiel auf einen vorgetäuschten Gewinn herein und überwies einen Betrag von 3.950 Euro auf ein fremdes Konto. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Am 09.07.2020 erhielt die 83-Jährige einen Anruf einer unbekannten Frau. Diese Frau versprach der 83-Jährigen einen Gewinn von 141.000 Euro, angeblich aufgrund eines Zeitungsabonnements. Die Anruferin konnte die 83-Jährige im Verlauf des Telefonates dazu überreden 3.950 Euro auf ein fremdes Bankkonto zu überweisen. Als die 83-Jährige einen weiteren Anruf erhielt und nochmals 4.000 Euro überweisen sollte kamen ihr Zweifel und sie informierte ihre Bank. Dort wurde sie auf den Betrug hingewiesen und ihr wurde zur Anzeigeerstattung geraten.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass die 3.950 Euro noch am Tattag von der Kontoinhaberin auf ein Konto in Hongkong weiter überwiesen wurde. Gegen die Kontoinhaberin, eine 56-jährige Frau aus dem Landkreis Bad-Tölz-Wolfratshausen, wurde deshalb ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Geldwäsche eingeleitet.

Das Polizeipräsidium Niederbayern warnt nochmals vor dieser Betrugsmasche, sollte Ihnen von einem oder einer Unbekannten ein Gewinn versprochen werden bedenken Sie folgendes:

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?