zurück zur Übersicht
14.07.2020 16:45 Uhr
112 Klicks
teilen

Streit endet mit schwerer Kopfverletzung – Kripo Landshut ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung

LANDSHUT. Bereits am Sonntag, 12.07.2020, kam es gegen 21.00 Uhr in einem Garten in der Erlenstraße zu einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern.

Ein 23-jähriger Landshuter suchte zusammen mit einer bislang noch unbekannten Person einen Bekannten in der Erlenstraße in der Landshuter Wolfgangssiedlung auf. Zu Besuch war dort auch ein 20-jähriger aus Deggendorf. Zuerst ging der 23-jährige auf den Mann aus Deggendorf mit einem Hammer los und verletzte ihn schwer am Kopf. Im Anschluss daran prügelte er sich mit dem Bekannten, im dortigen Teich.

Ob offene Geldforderungen der Auslöser für die Tat waren, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft.

Bekannt wurde der Vorfall am gestrigen Montag (13.07.2020), nachdem sich der Verletzte selbst aus dem Krankenhaus entlassen hatte, um Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?