zurück zur Übersicht
29.06.2020 14:42 Uhr
59 Klicks
teilen

Schlägerei in der Zweibrückenstraße – zwei Männer erlitten Platzwunden

LANDSHUT. Am Samstag, 27.06.2020, ist am späten Nachmittag eine fünfköpfige Personengruppe in Streit geraten. Ein 27-jähriger und 28-jähriger Pole mussten mit dem Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fingen die beiden erheblich alkoholisierten Männer kurz nach 17.00 Uhr einen Streit mit drei Osteuropäern im Alter von 23, 26 und 54 Jahren an. Im Verlauf des Streits traktierte das Trio die aus Polen stammenden Männer mit Fäusten und Füßen. Der 27- und 28-jährige Pole mussten mit diversen Prellungen, einer davon sogar mit einem Knochenbruch im Gesicht, vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden.

Die drei Männer flüchteten zunächst mit ihrem BMW, konnten aber kurze Zeit später an ihrer Landshuter Wohnanschrift vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut ermittelt gegen alle Beteiligten wegen wechselseitig begangener Gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen, die die Auseinandersetzung in der Zweibrückenstraße, etwa auf Höhe Leukstraße, beobachtet haben und hierzu sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?