zurück zur Übersicht
14.05.2020 12:54 Uhr
89 Klicks
teilen

Rauschgift bei Wohnungsdurchsuchungen sichergestellt

LKR. DEGGENDORF. Bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen im Landkreis Deggendorf und in der Stadt Deggendorf stellte die Kriminalpolizei 165 Gramm Marihuana sicher.

Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Deggendorf und der Staatsanwaltschaft Deggendorf bestätigen Verdacht des Betäubungsmittelhandels gegen einen 31-jährigen Mann aus der Stadt Deggendorf. Am Dienstag, 12.05.2020, durchsuchte die Kriminalpolizei aufgrund von Durchsuchungsbeschlüssen des Amtsgerichtes Deggendorf in der Stadt Deggendorf und im Landkreis Deggendorf insgesamt fünf Wohnungen. Die Ermittlungen richten sich gegen vier Männer im Alter zwischen 22 und 29 Jahren und eine 25-jährige Frau. Die Personen stehen in Verdacht von dem 31-Jährigen Drogen bezogen zu haben. Bei den Durchsuchungen stellte die Kriminalpolizei im Ganzen 165 Gramm Marihuana, eine geringe Menge Crystal und Amfetamin, fünf Marihuanapflanzen, sowie einschlägige Utensilien zum Konsum von Rauschgift sicher. Die Kripo wurde bei der Durchsuchung von Einsatzkräften der Operativen Ergänzungsdienste Straubing unterstützt.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Deggendorf in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf übernommen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?