zurück zur Übersicht
07.05.2020 17:10 Uhr
89 Klicks
teilen

Bedrohungs- und Erpressungslage – Haftbefehle gegen vier Männer erlassen

STADT REGENSBURG; ABENSBERG, LKR. KELHEIM. Am Dienstag, 05.05.2020, wurden in einer Asylbewerberunterkunft in Abensberg vier Männer in Zusammenhang mit der widerrechtlichen Festhaltung eines 20-jährigen syrischen Staatsangehörigen vorläufig festgenommen.

Die vier Tatverdächtigen, ein 21-jähriger albanischer Staatsangehöriger, wohnhaft in Regensburg, sowie ein 23-jähriger afghanischer Staatsangehöriger, ein 25-jähriger iranischer Staatsangehöriger und ein 32-jähriger irakischer Staatsangehöriger, alle wohnhaft in Abensberg, wurden am Mittwoch, 06.05.2020, dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Der Ermittlungsrichter erließ gegen den 23-Jährigen, den 25-Jährigen und den 21-Jährigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg jeweils Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes der Geiselnahme. Gegen den 32-Jährigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes des Handels mit Betäubungsmitteln erlassen. Die Männer wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten gebracht.

Die umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Landshut zur Festhaltung des 20-jährigen Syrers in Abensberg und der Kriminalpolizei Regensburg zu einer Erpressung am Montag, 04.05.2020, im Stadtgebiet Regensburg, die nach derzeitigem Ermittlungsstand mit der Tat in Abensberg im Zusammenhang steht, laufen auf Hochtouren. Aufgrund der laufenden Ermittlungen können zur Zeit keine weiteren Details zu den Taten genannt werden.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?