zurück zur Übersicht
07.05.2020 15:41 Uhr
97 Klicks
teilen

Bei Durchsuchungen Rauschgift sichergestellt

LKR. DEGGENDORF. Die Kriminalpolizei Deggendorf stellte bei mehreren Durchsuchungen insgesamt 55 Gramm Marihuana sicher.

Die Kriminalpolizei Deggendorf führt ein Ermittlungsverfahren gegen eine 21-jährige Frau aus dem Landkreis Deggendorf wegen des Verdachtes des Betäubungsmittelhandels. Bei den Ermittlungen wurde festgestellt, dass die Frau unterschiedliche Quellen für den Kauf von Marihuana hatte und einen Teil des Marihuanas auch an andere Personen weiterverkaufte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf wurden durch das Amtsgericht Deggendorf Durchsuchungsbeschlüsse vor die Wohnungen von drei Männern im Alter zwischen 19 und 32 Jahren erlassen. Die Männer stehen in Verdacht an die 21-Jährige Drogen verkauft bzw. von ihr Drogen bezogen zu haben. Aufgrund der vorliegenden Durchsuchungsbeschlüsse durchsuchte die Kripo Deggendorf mit Unterstützung von Kräften der Operativen Ergänzungsdienste Straubing am 05.05.2020 die Wohnungen der Männer im Landkreis Deggendorf. Es wurden insgesamt 55 Gramm Marihuana, eine geringe Menge Amphetamin, drei Cannabispflanzen sowie einschlägige Utensilien zum Konsum von Rauschgift sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Deggendorf in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?