zurück zur Übersicht
22.04.2020 08:57 Uhr
166 Klicks
teilen

Rausgifthändler festgenommen

NEUFAHRN IN NIEDERBAYERN, LKR. LANDSHUT. Am Ostermontag, 13.04.2020, nahm die Kriminalpolizei Landshut einen 25-Jährigen und einen 23-Jährigen bei einem Rauschgifthandel fest und stellte 1,5 Kilogramm Marihuana, sowie 300 Gramm Kokain sicher.

Die Kriminalpolizei Landshut führte seit längerem intensive Ermittlungen gegen einen 25-Jährigen aus dem Landkreis Landshut, der im Verdacht stand in erheblichem Umfang mit Betäubungsmitteln zu handeln. Durch die Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass der 25-Jährige am Ostermontag eine Rauschgiftlieferung erhalten soll. Im Rahmen der daraufhin durchgeführten polizeilichen Überwachungsmaßnahmen konnte nicht nur der 25-Jährige, sondern auch ein mit dem Zug aus Hannover angereister 23-jähriger Rauschgiftkurier am Bahnhof in Neufahrn in Niederbayern bei der Rauschgiftübergabe festgenommen werden. Zugleich konnte die Kriminalpolizei 1,5 Kilogramm Marihuana, 300 Gramm Kokain und einen größeren Bargeldbetrag sicherstellen. Eine von dem 25-Jährigen getragene hochwertige Uhr wurde ebenfalls sichergestellt, da sie vermutlich mit Erlösen aus dem Betäubungsmittelhandel erworben wurde.

Die beiden Männer wurden am 14.04.2020 dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Landshut vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut gegen beide Haftbefehl wegen des dringenden Verdachtes des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erließ. Die beiden Männer wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten gebracht.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?