zurück zur Übersicht
20.04.2020 13:35 Uhr
167 Klicks
teilen

Gefährliche Körperverletzung in Asylbewerberunterkunft

EGGENFELDEN, LKR. ROTTAL-INN. Am Samstag, 18.04.2020, gegen 23.00 Uhr, gerieten zwei Asylbewerber in einer Asylbewerberunterkunft in Eggenfelden in Streit, dabei kam es zu gegenseitigen Körperverletzungen mit Glasflaschen. Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen.

Nach ersten Ermittlungen kam es zwischen einem 36-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen und einem 33-jährigen nigerianischen Staatsangehörigen zu einem Streit. Bei der anschließenden körperlichen Auseinandersetzung verletzten sich die beiden Männer gegenseitig mit abgebrochenen Glasflaschen im Oberkörper- und Kopfbereich. Beide Männer waren bei der Tat alkoholisiert, sie wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Der 33-Jährige und der 36-Jährige wurden von der Polizei am Tatort vorläufig festgenommen, beide machten widersprüchliche Angaben zum Tathergang. Während der 36-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde, musste der 33-Jährige aufgrund seines weiterhin aggressiven Verhaltens die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen.

Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Passau in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut, die Ursache der Auseinandersetzung, sowie der genaue Tatablauf sind Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?