zurück zur Übersicht
10.02.2020 13:17 Uhr
389 Klicks
teilen

Sturm Sabine - Lkw kippt auf der A92 um

LANDSHUT, LKR. LANDSHUT. Leicht verletzt wurde der Fahrer eines Lkw, nachdem sein Fahrzeug auf der A92 von einer Sturmböe erfasst wurde und umkippte.

Am Montagmorgen, 08.00 Uhr, befuhr ein 45-Jähriger aus Polen mit seinem 12-Tonner die A92 in Richtung München. Kurz nach der Anschlussstelle Landshut-West geriet sein Lkw bei orkanartigen Böen ins Schleudern und kippte um. Dadurch wurden beide Fahrspuren in Richtung München blockiert. Der Verkehr lief zunächst über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbei.

Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Wegen der Bergung des Lkw, der mit Autositzen beladen war, musste die A92 bis in die Mittagstunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Autobahnmeisterei Wörth a. d. Isar an der Anschlussstelle Altdorf abgleitet. Es bildete sich ein Stau von bis zu fünf Kilometern. Am Lkw entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

An der Unfallstelle befanden sich die Feuerwehren aus Landshut, Altdorf und Pilfas. Die Beamten Autobahnpolizeistation Wörth a. d. Isar mussten leider feststellen, dass durch viele im Stau stehende Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse gebildet wurde, so dass sich die Anfahrt der Rettungskräfte zur Unfallstelle unnötig verzögerte.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?