zurück zur Übersicht
03.02.2020 14:34 Uhr
207 Klicks
teilen

Brand in Scheune – Kripo Landshut ermittelt

NEUFAHRN IN NIEDERBAYERN. Am Sonntag (02.02.20) früh entdeckte ein Landwirt ein Feuer in einer Kälberbox. Ein Kalb verendete bei dem Brand. Die Kripo Landshut führt die weiteren Ermittlungen.

Gestern früh gegen 5 Uhr entdeckte der 45-jährige Landwirt in seiner Kälberbox einen Brand. Mit Hilfe seiner 41-jährigen Ehefrau versuchte er erfolglos das Feuer zu löschen. Aufgrund der Löschversuche wurde die Ehefrau mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert, konnte dieses jedoch zwischenzeitlich bereits wieder verlassen. Ein in der Box untergebrachtes Kalb verendete. Den alarmierten Feuerwehren gelang es schließlich den Brand schnell zu löschen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 10.000,- Euro.

Aufgrund erster Ermittlungen der Kriminalpolizei dürfte eine aktive Wärmelampe, welche vermutlich aufgrund des starken Windes zu Boden fiel, ursächlich gewesen sein.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?