zurück zur Übersicht
15.01.2020 14:04 Uhr
304 Klicks
teilen

Verfolgungsfahrt auf der BAB A 92 – Ermittlungen u. a. wegen versuchtem Totschlag

WÖRTH A. D. ISAR, LKR. LANDSHUT. Am Dienstagnachmittag 14.01.2020, kam es auf der A 92 zu einer rund 120 km langen Verfolgungsfahrt. Auf Höhe des Münchener Flughafens sollte der Fahrer eines Pontiacs von einer Streife kontrolliert werden.

Der 60-jährige wohnsitzlose Fahrer aus dem Raum Wuppertal missachtete jedoch sämtliche Anhaltezeichen und -versuche bis es letztendlich auf Höhe der Anschlussstelle Wörth a. d. Isar in Fahrtrichtung München zu einem Zusammenstoß mit einem Streifenfahrzeug kam. Rund ein Dutzend Streifenfahrzeuge sowie ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz.

Aufgrund eines bestehenden Untersuchungshaftbefehls des Amtsgerichts Kempten wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wird der 60-Jährige, der bei dem Unfall leicht verletzt wurde, voraussichtlich heute (15.01.2020) dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landshut vorgeführt, mit dem Ziel ihn nach der Entlassung aus dem Krankenhaus in eine Justizvollzugsanstalt einzuliefern. Zudem fahndet die Staatsanwaltschaft Wuppertal nach dem Mann bereits seit 2019 wegen Diebstahls.

Die Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf ermittelt nun zusammen mit der Staatsanwaltschaft Landshut gegen den 60-Jährigen, u. a. wegen versuchtem Totschlag und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. In diesem Zusammenhang werden Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des 60-Jährigen gefährdet worden sind, gebeten, sich mit der Polizei unter 0991/3896-310 in Verbindung zu setzen.

Die beiden Polizeibeamten konnten zwischenzeitlich das Krankenhaus verlassen. An dem Dienstfahrzeug entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro; der Schaden am Fahrzeug des 60-Jährigen wird auf rund 5.000 Euro beziffert. Der rechte Fahrstreifen war im Bereich der Unfallstelle bis 22.40 Uhr gesperrt.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?