zurück zur Übersicht
18.12.2019 12:07 Uhr
135 Klicks
teilen

Brand eines leerstehenden landwirtschaftlichen Anwesens – 5.000 Euro Belohnung ausgesetzt – erneuter Zeugena

PASSAU. Ein Feuer in einem leerstehenden Gehöft bei den sog. „Gründoblwiesen“ verursachte vergangenen Sonntagabend (15.12.2019) Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro. Die Ermittler der Kripo Passau gehen mittlerweile davon aus, dass das Feuer möglicherweise durch fahrlässige oder vorsätzliche Brandlegung verursacht wurde.

Die Kripo Passau hofft nach wie vor auf Hinweise aus der Bevölkerung. Das leerstehende Anwesen wird auch immer wieder von Personen betreten und zum Feiern aufgesucht. Für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter oder zur Aufklärung der Tat führen, wurde nun von privater Seite eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Das Polizeipräsidium Niederbayern weist ausdrücklich darauf hin, dass die Belohnung nicht von einer staatlichen Behörde ausgelobt wurde und somit kein Rechtsanspruch gegenüber dem Polizeipräsidium Niederbayern besteht.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Passau, Tel. 0851/9511-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?