zurück zur Übersicht
17.12.2019 12:00 Uhr
344 Klicks
teilen

Schneller Fahndungserfolg – Polizei nimmt Pärchen nach Raubüberfall und Diebstahl fest

EGGENFELDEN, LKR. ROTTAL-INN. Ein Raubüberfall und ein Diebstahl wurden gestern (16.12.2019) innerhalb kürzester Zeit in Eggenfelden von einer 35-Jährigen und ihrem 24-jährigem Freund verübt. Das polizeibekannte Duo stammt aus Eggenfelden.

Gegen 17.30 Uhr musste ein 21-Jähriger Gangkofener mit seinem Opel in der Landshuter Straße auf Höhe Schellenbruckstraße verkehrsbedingt anhalten. In dem Moment riss ein zunächst unbekannter Mann, der offensichtlich in Begleitung einer Frau war, die Beifahrertüre auf, versetzte dem 21-Jährigen einen schmerzhaften Faustschlag ins Gesicht und entwendete ihm sein Mobiltelefon im Wert von rund 200 Euro.

Während der laufenden Fahndung, an der mehrere Polizeistreifen aus Eggenfelden, Simbach und Pfarrkirchen beteiligt waren, ging kurz vor 19.00 Uhr die Meldung über einen Diebstahl auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes am Schellenbruckplatz ein.

Eine zunächst unbekannte Frau, die in Begleitung eines Mannes war, entriss auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes einer 36-jährigen Frau die Einkaufstasche samt Inhalt. Die 36-Jährige war gerade dabei, die Einkäufe im Kofferraum ihres Fahrzeuges zu verstauen. Als sie den Kofferraum schließen wollte, traten die beiden Täter von hinten an das Fahrzeug heran und nahmen die Tasche aus dem Kofferraum. Trotz Gegenwehr der 36-Jährigen konnten die Beiden mit der Tasche entkommen. Ein Zeuge, der der Frau zu Hilfe kam, verfolgte das Duo noch kurz, verlor es jedoch aus den Augen. In der Einkaufstasche befanden sich außer Lebensmittel im Wert von rund 70 Euro keine Wertsachen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Zeugenhinweise unter Tel. 0851/9511-0. Insbesondere bittet die Kripo Passau darum, dass sich ein bislang unbekannter Mann, der der Frau nach dem Überfall auf dem Parkplatz seine Hilfe anbot, sich bei der Polizei als Zeuge meldet.

Die beiden Tatverdächtigen, die scheinbar unter Drogeneinfluss standen, konnten im Rahmen der großangelegten Fahndung wenig später festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging gegen den 24-Jährigen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Raubes.

Er wird heute (17.12.2019) im Laufe des Tages zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut vorgeführt. Gegen die 35-jährige Begleiterin wird wegen Diebstahls ermittelt, sie wurde nach Durchführung der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?