zurück zur Übersicht
26.11.2019 15:33 Uhr
108 Klicks
teilen

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Viechtach und Arnbruck – Zeugenaufruf der Polizei Viechtach

ARNBRUCK, LKR. REGEN. Im Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall, bei dem gestern (25.11.2019) der 83-jährige Fahrer und seine 88-jährige Beifahrerin ums Leben kamen sucht die Polizei Viechtach dringend nach Zeugen.

Der 83-Jährige befuhr mit seinem Ford vermutlich bereits gegen 20.00 Uhr die Staatsstraße 2326 von Viechtach in Richtung Arnbruck. In einem Waldstück, kurz vor Baumgarten, kam der 83-Jährige nach links von der Fahrbahn ab und stürzte über eine rund vier Meter hohe Böschung in ein Waldstück. Die beiden angegurteten Insassen wurden in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und konnten nur noch tot geborgen werden.

Gegen 20.00 Uhr wurde an der Unfallörtlichkeit ein 36-jähriger Fahrer eines Seat aus der Gemeinde Bodenmais von einem zunächst unbekannten Fahrzeug überholt. Hierbei streifte das überholende Fahrzeug den Seat leicht. Das Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Aufgrund aufgefundener Fahrzeugteile und einem Teilkennzeichen ist nicht auszuschließen, dass es sich bei dem überholenden Fahrzeug um das verunfallte Fahrzeug des 83-Jährigen handelte. Entsprechende Überprüfungen und Ermittlungen hierzu laufen.

Die Polizeiinspektion Viechtach, die in Zusammenarbeit der Staatsanwaltschaft Deggendorf die Ermittlungen übernommen hat, bittet dringend um Zeugenhinweise. Wer kann Angaben zu der vorangegangen Kollision zwischen einem Seat und einem dunklen Ford machen, bzw. wer kann Angaben zur Fahrweise des Ford im Bereich der Staatsstraße 2326 (Viechtach-Arnbruck) machen? Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Viechtach, Tel. 09942/9404-0.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?