zurück zur Übersicht
25.11.2019
209 Klicks
teilen

AVS Römer erhält Bayerischen Mittelstandspreis 2019

Über eine weitere Auszeichnung in diesem Jahr durfte sich am Donnerstagabend das Unternehmen AVS Römer GmbH & Co. KG aus Grafenau freuen. Das Unternehmen wurde im bayerischen Landtag in München vom Schirmherren Hubert Aiwanger mit dem Bayerischen Mittelstandspreis des „Europäischen Wirtschaftsforums e.V.“ (EWiF) ausgezeichnet.

„Mit einem weiteren Preis dieses Jahr haben wir nicht gerechnet. Es kam wirklich überraschend, darum ist die Freude umso größer.“, so die geschäftsführende Gesellschafterin Gabriela Römer. „Das Jahr 2019 gilt für unser Unternehmen als ein Erfolgsjahr, deshalb möchte ich an dieser Stelle zum einen meinen Mitarbeitern für ihre großartige Leistung danken. Zum anderen möchte ich meinem verstorbenen Mann danken, der das Unternehmen gründete und dessen Grundwerte auch heute AVS Römer prägen. Zudem wollen wir auch in Zukunft durch unsere baldige Firmenerweiterung an unserem Unternehmenssitz in Grafenau weiterwachsen und so in eine noch erfolgreichere Zukunft blicken.“

Neben einer hohen Flexibilität und Kundennähe wurden Verantwortungsbewusstsein, Innovationskraft und das soziale Engagement genannt.  Hierbei wurde vor allem die im Jahre 2012 gegründete Joachim Christian Römer Stiftung hervorgehoben, welche die Aus- und Weiterbildung von technischen Berufen in der Umgebung fördert.

Die Laudatorin Ministerialdirektorin Dr. Ulrike Wolf (links), Frau Gabriela Römer und Herr Christoph Cegla (2. v.l. und 3. v.l.) mit Hans Spitzner (Präsident EWiF Bayern, Staatssekretär a.D.).Die Laudatorin Ministerialdirektorin Dr. Ulrike Wolf (links), Frau Gabriela Römer und Herr Christoph Cegla (2. v.l. und 3. v.l.) mit Hans Spitzner (Präsident EWiF Bayern, Staatssekretär a.D.).


Der Bayerische Mittelstandspreis wurde dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Hubert Aiwanger und Ilse Aigner bereits zum zwölften Mal von EWiF an mittelständische Unternehmen für herausragende Leistungen in einer der Kategorien Handel, Handwerk, Dienstleistung oder Produzierendes Gewerbe vergeben. AVS Römer wurde in letzterer Kategorie ausgezeichnet. Ferner müssen die Unternehmen bei mindestens einem der Vergabekriterien „Kundenorientierung“, „Personal“, „Ressourceneinsparung“, „Innovation und Zukunft“, „Internationalisierung“ oder „soziales und gesellschaftliches Engagement“ überzeugen. Das bewusst offen gehaltene Bewertungskonzept gibt der Jury die Möglichkeit, individuelle Leistungen, die das Unternehmen erbracht hat, anzuerkennen. Diejenigen Unternehmer, welche sich über die Einhaltung rechtlicher Pflichten hinaus für die eigenen Mitarbeiter und Kunden engagieren und freiwillig gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, sollen laut EWiF eine angemessene Würdigung in der Öffentlichkeit bekommen. Die Jury besteht aus früheren Preisträgern sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Wirtschaftsverbänden und den Medien.

EWiF besteht aus 60 rechtlich selbständigen und politisch unabhängigen Unternehmerverbänden und zählt somit mehr als 1,2 Millionen Unternehmen aus ganz Europa. Der Verband bemüht sich um bessere Rahmenbedingungen, intensivere Kooperationen und ein positives Unternehmerleitbild in der Öffentlichkeit.


Unternehmensinformation:

AVS Römer entwickelt und erzeugt Elemente zum Verbinden von Schläuchen und Rohren oder zum Durchleiten, Verteilen und Absperren von gasförmigen und flüssigen Medien. Dazu zählen Steck- und Schraubverbindungen, Magnetventile und Sensoren. Das Unternehmen zeichnet sich vor allem durch sehr hochwertige Sonderlösungen aus, die nach spezifischen Kundenwünschen gefertigt werden – auch in sehr geringen Stückzahlen. Die Produkte werden beispielsweise im Maschinen- und Anlagenbau, in Automaten für die Lebensmittelbranche, in der Telekommunikationstechnik, in der Medizin und Labortechnik, in der Wasseraufbereitung oder bei Heiz- und Kühlsystemen eingesetzt. Die Kunden stammen vorwiegend aus dem europäischen Raum, aber auch aus den USA und Asien.

Das Unternehmen wurde 1970 von Joachim Christian Römer gegründet und hat spätestens seit dem umfangreichen Neubau 2016 seinen Mittelpunkt in Grafenau. Das Unternehmen wird seit dem Tod des Firmengründers von dessen Frau Gabriela Römer und ihrem Sohn und Co-Geschäftsführer Herrn Christoph Cegla sowie dem technischen Geschäftsführer Peter Podhorodeski geführt. Das Team von AVS Römer besteht momentan aus 376 Mitarbeitern (Stand November 2019).

AVS Römer erhielt in diesem Jahr den ersten Platz des „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung (Bedeutendster Mittelstandspreis Deutschlands) und wurde Finalist beim Best Business Award 2019. Im Jahre 2017 wurden die Auszeichnungen „Finalist“ beim Großen Preis des Mittelstandes (wiederum Oskar-Patzelt-Stiftung), „TOP-Unternehmen Niederbayerns“ (Niederbayern-Forum e.V. in Kooperation mit den niederbayerischen Landkreisen) und „Unternehmen des Jahres 2016/2017“ der Wirtschaftsjunioren FRG vergeben.


- sb


AVS Römer GmbH & Co. KGFirmenpartner-PlatinFirmenpartner PlatinKunststofferzeugnisse, Kunststoffverarbeitung, Metallbe- und -verarbeitung | Reismühle

Quellenangaben

AVS Römer GmbH & Co. KG



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Blumen und Glückwünsche von Landrat und BürgermeisterGrafenau Landrat Sebastian Gruber und Bürgermeister Max Niedermeier haben den Verantwortlichen des Grafenauer Ventil- und Sensortechnikunternehmens AVS Römer GmbH & Co. KG zur Verleihung des „Großen Preises des Mittelstandes“ gratuliert.Mehr Anzeigen 24.09.2019Grafenauer Industrie zieht an einem StrangGrafenau Vier ortsansässige Unternehmen, begeisterte Teilnehmer und herausragende Ergebnisse bei bestem Golfwetter, das sind die Eckdaten des erstmals im Golfclub am Nationalpark Bayerischer Wald ausgespielten Golfcup der Grafenauer Industrie.Mehr Anzeigen 21.09.2018AVS Römer: Infrastruktur muss mitwachsenGrafenau Zu gemeinsamen Betriebsbesuchen waren jetzt Staatsminister Helmut Brunner und der niederbayerische Regierungspräsident Rainer Haselbeck im Landkreis Freyung-Grafenau unterwegs.Mehr Anzeigen 02.03.2018Wirtschaftsjunioren nominieren regionale TOP-UnternehmenGrafenau Sieger kann ein Unternehmen im Landkreis FRG werden, welches auf herausragende Innovationen, Mitarbeiterleistungen, regionale Investitionen, regionalen Geschäftssinn oder andere außergewöhnliche Entwicklungen zurückblicken kann.Mehr Anzeigen 18.09.2017Unternehmerinnen zwischen Ventilen und VerschraubungenGrafenau AVS fertigt an den Standorten Grafenau und Langenberg (Erzgebirge) über 6.300 verschiedene Artikel, darunter Verschraubungen und Magnetventile für die Pneumatik und die Fluidtechnik in Form von Standard- und kundenspezifischen Lösungen für die Pharma-, Chemie – und Lebensmittelbranche und das europaweit.Mehr Anzeigen 03.08.2017AVS RömerGrafenau Gerade hat man das neue Firmengebäude im Industriegebiet Reismühle bezogen. Ein starkes Zeichen. Das Unternehmen, die Führungsmannschaft sowie die Belegschaft stehen zum Standort Grafenau.Mehr Anzeigen 18.11.2016