zurück zur Übersicht
14.11.2019 15:15 Uhr
96 Klicks
teilen

Update 1 - Fliegerbombe bei Bauarbeiten gefunden

STRAUBING. Heute (14.11.19) wurde im Rahmen von Baggerarbeiten in der Leutnerstraße eine Fliegerbombe aufgefunden. Derzeit laufen umfangreiche polizeiliche Maßnahmen.

Nach der Begutachtung des Sprengmeisters wurde festgestellt, dass es sich um eine amerikanische Fliegerbombe (80 Kilogramm) handelt. Als Radius für den Absperrbereich wurden in Richtung Justizvollzugsanstalt 150 Meter sowie in Richtung Innenstadt 300 Meter festgelegt. Nach derzeitigem Stand sind von der Evakuierung rund 860 Personen betroffen. Nach aktuellem Stand ist der Beginn der Evakuierung für 15:30 Uhr geplant. Anwohner in den entsprechenden Bereichen werden gebeten sich eigenständig, wenn möglich, außerhalb des Gefahrenbereiches zu begeben.

Für die Evakuierten wird vor Ort ein Shuttle-Bus eingerichtet. Sie werden im Anschluss in die dafür bereitgestellte Turnhalle der Knabenrealschule/ Jakob-Sandtner-Realschule (Innere Passauer Straße) verbracht.

Die Justizvollzugsanstalt Straubing ist von der Evakuierung nicht betroffen.

Das Bürgertelefon der Stadt Straubing ist ab 15 Uhr über die Telefon-Nummer 09421/ 94468222 erreichbar.

Einschränkungen wird es im Busverkehr, insbesondere auf der „Linie 3“, geben. Nach derzeitigem Stand ist der Bahnverkehr nicht betroffen.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten den Bereich weiträumig zu umfahren.

Eine mobile Pressestelle ist im Bereich der Siemensstraße 13a bei der Feuerwehr eingerichtet und ist unter der Telefon-Nummer 0162/ 2697867 (PHK Fink Markus) erreichbar.

Der Einsatz wird vom Social-Media-Team des Polizeipräsidiums Niederbayern auf

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?