zurück zur Übersicht
17.11.2019
249 Klicks
teilen

Neue Spielsachen für die Kinder auf Station

„Es hat ein bisschen was von Weihnachten – so wie die ganzen Spielsachen und das Equipment für die Stationen hier aufgebaut sind“, lacht Dr. Maria Diekmann, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Kinderlächeln, bei einem offiziellen Übergabetermin des gesamten Materials für die Stationen der Kinderklinik Dritter Orden Passau.
Für jede Station war etwas dabei – sogar ein Fernseher für den Medienwagen von Station 4/ Psychosomatik. „Gerade wenn die Kinder und Jugendlichen über Wochen bei uns auf Station sind, bieten wir ein bis zwei Mal wöchentlich ein gemeinsamen Filmschauen an. Außerdem brauchen wir das Gerät für unsere Bewegungsspiele“, erklärt Stationsleiterin Martina Poxleitner. Tragetücher für das EBZ, aber auch Beißringe für Babies und andere tolle Spiele stehen nun ab sofort wieder in Hülle und Fülle für kranke Kinder und ihre Familie parat.

Übergabe der Spielsachen für die Stationen – (v.l.) Sandra Maier, Kornelia Schulz, Erika Uhrmann, Dr. Maria Diekmann, Martina Poxleitner und Luise Resch-Veit.Übergabe der Spielsachen für die Stationen – (v.l.) Sandra Maier, Kornelia Schulz, Erika Uhrmann, Dr. Maria Diekmann, Martina Poxleitner und Luise Resch-Veit.


„Teilweise werden Spielsachen erneuert oder ersetzt, und dann kommt es natürlich auch immer wieder einmal vor, dass einige Sachen nicht mehr auffindbar sind“, freut sich auch EBZ-Stationsleiterin Luise Resch-Veit über das neue Material. „Wir haben im Rahmen unseres Budget jährlich einen Betrag in Höhe von 1.500 Euro für Stationsbeschaffungen, Ersatzmaterial, aber auch zur Finanzierung der Märchenerzählerin und des Klinik-Clowns einplant – die Spielsachen dann tatsächlich übergeben zu dürfen ist immer ein ganz besonderer Moment“, so auch die Stiftungsvorstandsvorsitzende Dr. Maria Diekmann. Hier kämen die Spendengelder direkt bei den Patientenfamilien an.


- sb


Kliniken Dritter Orden gGmbHPassau

Quellenangaben

Kliniken Dritter Orden gGmbH



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Wie aus Abfall Hilfe wird…Passau Unter den Gästen der jährlichen Weihnachtsfeier der Schwarzmüller GmbH im oberösterreichischen Freinberg war in diesem Jahr auch Kinderklinik-Chefarzt Prof. Dr. Matthias Keller – aus gutem Grund.Mehr Anzeigen 16.01.2020Näh-Event in Perlesreut – 90 Frauen nähen über 700 TeilePassau Man weiß von Spendenläufen, Tombolas oder Kuchenaktionen für den guten Zweck – aber von einem Näh-Event hatte Pflegedirektorin Margit Schuster noch nie gehört.Mehr Anzeigen 14.01.2020TOHA Automobil-Vertriebs GmbH spendet 1.000 EuroPassau „Wir wissen die Arbeit und den Einsatz des Kinderklinik-Teams und der gesamten Einrichtung aus eigener Erfahrung zu schätzen“, berichtet Anton Donnerbauer, Geschäftsführer der TOHA-GmbH im Rahmen einer kleinen Spendenübergabe an die Stiftung Kinderlächeln.Mehr Anzeigen 11.01.2020Treue Partner der KinderklinikPassau „Diese treue Spendenbereitschaft ist wertvoll für uns und verdeutlicht uns einmal den großen Rückhalt aus der Region für unsere Arbeit“, dankt Dr. Maria Diekmann, Stiftungsratsvorsitzende der Stiftung Kinderlächeln, Geschäftsführer Christian Oberneder für den großzügigen Spendenscheck.Mehr Anzeigen 11.01.2020Bewohner und Pflegepersonal feiern und spendenPassau Die Rosenium GmbH hat vor nunmehr 25 Jahren das erste Haus in Neureichenau in Betrieb genommen. „Die Anfänge waren damals nicht einfach, aber mittlerweile haben wir uns in der Region etabliert“, so die vertretende Geschäftsführerin der Rosenium GmbH Angelika Schwarz.Mehr Anzeigen 10.01.2020„Salto-Revival-Party“ bringt 3000 Euro für die Stiftung KinderlächelnGrafenau „Wir freuen uns, wenn auch wir einen Beitrag leisten können und die Menschen für die gute Sache zusammenbringen.“ Mit diesen Worten übergeben Max Kölbl und Markus Pühringer vom Lions Club Freyung-Grafenau am Nationalpark gemeinsam mit dem Lions-Präsidenten Markus Rothkopf einen Spendenscheck über 3000 Euro an die Stiftung Kinderlächeln.Mehr Anzeigen 29.10.2019