zurück zur Übersicht
13.11.2019 23:15 Uhr
118 Klicks
teilen

Hoher Schaden bei Brand in Geschäfts- und Wohnhaus

KONZELL – LANDKREIS STRAUBING-BOGEN. Bei einem Brand in einem kombinierten Wohn- und Geschäftshaus entstand am späten Nachmittag des Mittwoch (13.11.2019) sechsstelliger Sachschaden. Verletzt wurde niemand, die Kriminalpolizei Straubing ermittelt zu den Hintergründen.

Gegen 17.10 Uhr wurden die Integrierte Leitstelle und die Niederbayerische Polizeieinsatzzentrale in Straubing über ein Feuer in einem mehrstöckigen Wohn- und Geschäftshaus in Konzell verständigt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte bereits ein Zimmer im oberen Stockwerk vollständig und das Feuer griff im weiteren Verlauf auch auf den Dachstuhl über. Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr im Gebäude, so dass niemand verletzt wurde.

Trotz Großeinsatzes aller umliegenden Feuerwehren entstand an dem Gebäude ein vorläufig geschätzter Sachschaden von rund 200.000 Euro. Das Haus ist derzeit nicht mehr bewohnbar und auch einsturzgefährdet.

Neben den Einsatzkräften der vor Ort zuständigen Polizeiinspektion Bogen nahmen auch Beamte der Straubinger Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. Zur Brandursache können momentan noch keine Angaben gemacht werden, die Beamten stellten den Brandort sicher. Die weiteren Ermittlungen führt nun das Fachkommissariat der Kripo Straubing.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?