zurück zur Übersicht
12.11.2019 11:20 Uhr
96 Klicks
teilen

Verkehrspolizei Passau stellt gestohlenen Transporter fest – Haftbefehl ergangen

PASSAU, LKR. PASSAU. Am Sonntag (10.11.19) hielten Beamte der Passauer Verkehrspolizei einen Transporter auf der Bundesautobahn A3 im Bereich Passau in Fahrtrichtung Österreich fest. Das Fahrzeug wurde in Hamburg gestohlen. Die Kripo Passau führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau die Ermittlungen.

Am Sonntag gegen 14 Uhr kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Passau einen VW „Crafter“ auf der Autobahn A3 im Bereich Passau. Das Fahrzeug war mit zwei Personen, dem 34-jährigen moldawischen Fahrer und seinem 33-jährigen polnischen Beifahrer besetzt. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass dieses am 08.11.19 in Hamburg als gestohlen gemeldet wurde. Da zunächst der Verdacht bestand, dass die beiden Männer den Diebstahl begangen hatten wurden sie vorläufig festgenommen.

Zudem stellte sich heraus, dass der 34-jährige Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis hatte und alkoholisiert das Fahrzeug lenkte. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Das Fahrzeug im Wert von ca. 25.000,- Euro wurde sichergestellt. Zu einem Schaden im Frontbereich des Fahrzeugs gab der Mann an, dass er im Bereich Regensburg in einem Baustellenbereich alleinbeteiligt einen Verkehrsunfall verursacht hatte. Ursächlich dürfte seine Alkoholisierung sowie die seinen Angaben nach deutliche Überschreitung der dort zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h gewesen sein. Zudem ergaben die bisherigen Ermittlungen, dass er im Bereich Parsberg das Fahrzeug ohne zu bezahlen getankt hatte.

Die Kripo Passau leitet in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau die weiteren Ermittlungen. Da sich gegen den Beifahrer der Tatverdacht bezüglich des Fahrzeugdiebstahls nicht erhärtete, wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und den erfolgten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Der Fahrzeuglenker wurde am Montag (11.11.19) auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Passau vorgeführt. Nachdem dieser einen Haftbefehl unter anderem wegen des dringenden Tatverdachts des besonders schweren Diebstahls eines Fahrzeugs erließ, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?