zurück zur Übersicht
11.10.2019 14:00 Uhr
92 Klicks
teilen

Brand im alten Bahnhofsgebäude

NEUFAHRN/NB, LKR. LANDSHUT. Offener Schwelbrand in leerstehendem Bahnhofsgebäude.

Gegen 05.20 Uhr wurde von einem Fahrgast eine Rauchentwicklung im Bahnhofsgebäude Neufahrn/NB festgestellt und der Integrierten Leitstelle (ILS) in Landshut mitgeteilt.
Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehrkräfte konnte von diesen ein offener Fehlbodenbrand der Zwischendecke des 2. Obergeschosses im nördlichen Gebäudeteil festgestellt werden.

Der Brandherd konnte zwar schnell von außen abgelöscht werden. Da jedoch ein Betreten der Zwischendecke nicht möglich war, mussten in Abstimmung mit einem Bausachverständigen große Teile dieser Zwischendecke abgebrochen werden, um mögliche weitere Glutnester zu löschen.

Das Bahnhofsgebäude wird derzeit saniert und ist leerstehend. Eine Absuche des gesamten Gebäudekomplexes nach Personen und möglichen Verletzten verlief erfreulicherweise ergebnislos. Inwieweit bereits nahezu fertig gestellte sechs Wohnungen, die sich im 3. Obergeschoß oberhalb des Brandherdes befinden, beschädigt wurden, kann noch nicht abschließend gesagt werden.

Zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Hierzu sind noch weitere Ermittlungen der sachbearbeitenden PI Rottenburg a.d. Laaber erforderlich.

Der unterbrochene Bahnbetrieb konnte gegen 07.30 Uhr wieder aufgenommen werden. Lediglich Gleis 1 war aufgrund der fortlaufenden Feuerwehrmaßnahmen noch bis in die Mittagsstunden gesperrt.

Insgesamt waren ca. 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren (Neufahrn, Ergoldsbach, Mallersdorf, Pfaffenberg, Prinkofen, Hofendorf, Winklsaß und Ahrain), des THW, der Rettungsdienste und der Polizei eingesetzt.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?