zurück zur Übersicht
25.09.2019 08:45 Uhr
114 Klicks
teilen

Auffahrunfall zwischen Kleintransporter und Lkw – Vollsperrung der A3 ab Passau/Nord in Fahrtrichtung Deggendorf

PASSAU. Ein Kleintransporter, besetzt mit 3 Personen, fährt nach einem Überholvorgang auf einen vorausfahrenden Lkw auf – A3 ist derzeit in Fahrtrichtung Deggendorf komplett für den Verkehr gesperrt – Ableitung erfolgt ab Anschlussstelle Passau/Nord.

Nach erstem Erkenntnisstand ereignete sich heute, gegen 06:15 Uhr, auf der A3 ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein Kleintransporter, besetzt mit 3 Personen fuhr zwischen den Anschlussstellen Passau/Nord und Aicha vorm Wald auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Hierbei wurden alle drei Insassen des Kleintransporters eingeklemmt, zwei konnten bereits aus dem Fahrzeug befreit werden. Die dritte Person wird derzeit geborgen. Über mögliche Verletzungen der Unfallbeteiligten kann zum momentanen Zeitpunkt noch keine Aussage getroffen werden.
Die A3 ist ab der Anschlussstelle Passau/Nord in Fahrtrichtung Regensburg komplett für den Verkehr gesperrt. In Kürze landet an der Unfallstelle ein Rettungshubschrauber. Es wird gebeten, diesen Bereich möglichst großräumig zu umfahren. Sobald die Vollsperrung wieder aufgehoben ist, wird unverzüglich nachberichtet.

Medienkontakt: Verkehrspolizeiinspektion Passau, Regensburger Str. 18, 94036 Passau, PHM+ Christian Rummel, Tel.: 0851/9511-511.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?