zurück zur Übersicht
14.02.2013
2121 Klicks
teilen

Barrierefrei Reisen

Barrierefrei Reisen im südlichen Bayerischen Wald und Böhmerwald:
Tourismusreferat schließt grenzüberschreitendes Projekt erfolgreich ab

 
Von links: Wurden von Karl-Heinz Seidl, Leiter des Witikohofs, begrüßt: Dolmetscherin Edita Wölflova, Projektkoordinatorin Andrea Rothkopf, Pavlína Dobruská von Trianon cechy, Tschechischlehrerin Katrin Wachter, Martin Ježek, Geschäftsführer von Trianon cechy, und Ernst Kandlbinder, Tourismusreferent des Landkreises Freyung-Grafenau.

(Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau) 


In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat das Tourismusreferat des Landkreises Freyung-Grafenau, gemeinsam mit dem tschechischen Partner Trianon cechy zusammengearbeitet, um künftig Gästen mit körperlichen Einschränkungen das barrierefreie Angebot im Tourismus auf beiden Seiten der  Landesgrenze präsentieren zu können. Hierfür wurden über 200 Be-herbergungsbetriebe, Gastronomiebetriebe, Freizeiteinrichtungen, Touristinformationen und sogar Wanderwege auf ihre Barrierefreiheit hin überprüft und bewertet.


Entstanden sind ein umfangreicher Reiseführer, sowie ein Handbuch mit Freizeittipps, ein Imagefilm und eine eigene Internetseite - alles jeweils in deutscher, tschechischer und englischer Sprache. Auch ein
Tschechischkurs für Touristiker war Teil des Projekts und half erste Sprachbarrieren abzubauen.

Projektkoordinatorin Andrea Rothkopf dazu:
„Zu Beginn des Projektes schien die Sprachbarriere die größte Herausforderung bei der  grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu werden. Doch es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel und der gemeinsame Erfolg, sprachliche Unterschiede zur
Nebensache werden lässt."


Bei einem gemeinsamen Abschlusstreffen im Witikohof in Bischofsreut blickten beide Partner auf die angenehme Zusammenarbeit und die erfolgreichen Ergebnisse. „Mit diesem Projekt wurden zum einen konkrete Ergebnisse zugunsten von Menschen mit Handicap und deren Angehörigen geliefert und zum anderen ein weiteres Beispiel für eine erfolgreiche, grenz-überschreitende Zusammenarbeit  abgegeben“, resümiert Ernst Kandlbinder, Tourismusreferent des Landkreises Freyung-Grafenau.

Auch Martin Ježek, Geschäftsführer von Trianon Cechy, zeigt sich zufrieden: „Das Projekt hilft nicht nur Menschen mit Handicap, sich über das touristische Angebot im südlichen Bayerischen Wald und Böhmerwald zu informieren, sondern motiviert auch weitere Betreiber von touristischen Einrichtungen, sich auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe einzustellen.“

Möglich wurde das Projekt durch eine Förderung aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Abschließend waren sich beide Partner sicher, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit eine Basis für weitere Kooperationen sein wird.

 

 


- fs



Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau
Karl Matschiner
Pressesprecher



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?