zurück zur Übersicht
19.08.2019 07:57 Uhr
159 Klicks
teilen

Pressebericht Gäubodenvolksfest vom 16.08.2019

STRAUBING. Nachfolgend die tägliche Übersicht des Einsatzgeschehens mit Bezug zum Straubinger Volksfest.

Alkoholisiert am Steuer

Am Donnerstag gegen 23.05 Uhr wurde am Dammweg ein 33-jähriger Autofahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei ihm wurde eine Alkoholisierung im Ordnungswidrigkeitenbereich festgestellt. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet, die Weiterfahrt unterbunden

Nach dem Besuch des Volksfestes radelte ein 30-Jähriger am Freitag, gegen 00.30 Uhr, mit seinem Fahrrad in deutlichen Schlangenlinien in der Uferstraße. Bei einer Überprüfung wurde starker Alkoholgeruch und eine undeutliche Aussprache festgestellt. Ein freiwilliger Test ergab, dass der Radfahrer erheblich alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Arzt führte im Klinikum die angeordnete Blutentnahme durch.

Gegen Mitternacht wurde ein 28-jähriger Autofahrer in der Nacht auf Freitag am Ludwigsplatz zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Der Fahrer war alkoholisiert, eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde erstellt und die Weiterfahrt unterbunden.

In der Gabelsbergerstraße wurde am Donnerstag, gegen 23.45 Uhr, ein erheblich alkoholisierter 15-jähriger Mofa-Fahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt und die Mutter des Jugendlichen verständigt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wird erstellt.


Körperverletzungen

Am Donnerstag gegen 18.40 Uhr beleidigte ein 28-jähriger zunächst eine 37-jährige mit einer abfälligen Bemerkung über ihre Figur. Daraufhin schüttete ihm die 37-jährige sein Weißbier ins Gesicht und schlug ihm anschließend das Weißbierglas über den Kopf. Der 28-jährige zog sich eine Schnittwunde an der Stirn zu, gegen beide Beteiligten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Nachdem sie zunächst gemeinsam in der Innenstadt unterwegs waren kam es am Freitag, gegen 04.45 Uhr, zwischen einem 17-Jährigen und einem 31-Jährigen in der Simon-Höller-Straße zum Streit. Im Zuge der Auseinandersetzung schlug der 17-Jährige schließlich zu und flüchtete anschließend. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt und zur Behandlung in das Klinikum gebracht.


Junge Frauen belästigt

Am Donnerstag gegen 15.45 Uhr belästigte ein erheblich alkoholisierter 26-jähriger mehrere junge Frauen. Als er daraufhin von einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes angesprochen wurde, zeigte er sich sehr aggressiv, so dass die Polizei hinzugerufen wurde. Da der 26-jährige weiterhin aggressiv und uneinsichtig war, wurde ihm ein Platzvereis ausgesprochen und aus dem Festgelände begleitet. Hier äußerte er mehrfach, dass er sofort wieder zurück auf das Festgelände gehen werde, woraufhin ihm angedroht wurde, dass er in Gewahrsam genommen wird wenn er dies versuchen würde. Dies hinderte ihn jedoch nicht daran, sofort wieder zu versuchen, auf das Festgelände zu gehen. Daraufhin wurde der 26-jährige in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion Straubing verbracht wo er schließlich von seiner Freundin abgeholt wurde.


Diebstähle

Am Donnerstag gegen 00.00 Uhr wurde einem 59-jährigen beim Riesenrad seine Geldbörse aus der Hosentasche entwendet.

Am Donnerstag gegen 03.00 Uhr wurde einem 27-jährigen seine Geldbörse an einer Bar am Festplatz entwendet

Am Donnerstag gegen 21.30 Uhr wurde einer 13-jährigen ihre Handtasche mit Geldbörse und Smartphone entwendet.


Mit Marihuana am Volksfest

Donnerstagnacht, gegen 22.30 Uhr, wurde ein 22-Jähriger beobachtet als dieser hinter einem Festzelt einen Joint rauchte und den Hitlergruß vorzeigte. Der Mann wurde bis zum Eintreffen der Polizei von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes festgehalten. Bei dem 22-Jährigen wurde Rauschgift sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.


Graffiti

Ein Unbekannter hat gegen Mitternacht in der Nacht auf Freitag zwei Einzelkabinen einer Herrentoilette auf dem Festplatz mit Graffiti besprüht und einen Sachschaden von etwa 200,- Euro verursacht.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?