Symbolbild
zurück zur Übersicht
12.07.2019 00:30 Uhr
205 Klicks
teilen

Bombendrohung gegen Tankstelle

BAD FÜSSING – LKRS. PASSAU. Eine dubiose Bombendrohung beschäftigte am Abend des Donnerstag (11.07.19) die Polizei im Landkreis Passau.

Wie bereits mehrfach berichtet, wurde am 29. Mai und nochmals am 20. Juni diesen Jahres eine AGIP-Tankstelle in Bad Füssing durch einen unbekannten Täter überfallen. Besonders markant bei den Taten war die Tatsache, dass der Täter bei den Überfällen eine Axt mitführte.

Am Donnerstag gegen 18.10 Uhr lief bei besagter Tankstelle nun ein Anruf auf, in dem ein Unbekannter mit dem Zünden von Sprengsätzen drohte. Aufgrund dessen wurden durch die vor Ort zuständigen Dienststellen umfassende polizeiliche Maßnahmen getroffen, unter anderem war auch ein Sprengstoffhund im Einsatz. Eine konkrete Gefährdungssituation ergab sich jedoch nicht. Durch die Bedrohungssituation erlitt eine 48-jährige Tankstellenbeschäftigte minimale Verletzungen.

Ob ein Zusammenhang der Vorgänge besteht, ist nun Gegenstand intensiver Ermittlungen der Kripo Passau. Zeugenhinweise sowohl zu den beiden – noch nicht geklärten – Überfällen, wie auch der Bombendrohung werden unter der Rufnummer 0851 / 9511 – 0 an die Kripo Passau erbeten.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?