zurück zur Übersicht
05.02.2019
275 Klicks
teilen

Erfolgreiche Jahresbilanz des Regionalentwicklungsvereins

Eine erfolgreiche Bilanz über das Jahr 2018 konnte der Regionalentwicklungsverein Straubing-Bogen e.V. bei seiner Ordentlichen Mitgliederversammlung im Landratsamt Straubing-Bogen ziehen.

 

So ist die Zahl der Mitglieder weiter auf nunmehr 97 angewachsen. Der Regionalentwicklungsverein wurde 2014 gegründet. Sein Zweck ist der Erhalt und die Verbesserung der Lebensbedingungen in der Region wie die Profilbildung für den Lebens-, Arbeits-, Wirtschafts- und Bildungsraum im Landkreis Straubing-Bogen. Der Verein nimmt auch die Aufgaben einer Lokalen Arbeitsgruppe (LAG) im Sinne des Förderprogramms LEADER der Europäischen Union wahr.

 

Landrat und Vorsitzender des Regionalentwicklungsvereins Josef Laumer, Referent Helmut Rischka, LEADER-Koordinator Dr. Eberhard Pex, Anita Bogner (Stellvertretende Vorsitzende des Regionalentwicklungsvereins), Referent Rüdiger Westphal, Geschäftsführerin Josefine Hilmer (von links)

 

In ihrem Tätigkeitsbereich konnte Geschäftsführerin Josefine Hilmer stolz verkünden, dass die sogenannten Meilenstein-Anforderungen des LEADER-Programmes für die LAG Straubing-Bogen kein Problem darstellen und bereits jetzt für 2019 1,15 Millionen Euro in Einzel- und 300.000 Euro in Kooperationsprojekten gebunden sind. „In Niederbayern und auch in ganz Bayern ist der Landkreis damit sehr gut dabei“, lobte auch LEADER-Koordinator Dr. Eberhard Pex. Landrat Josef Laumer, gleichzeitig auch Vorsitzender des Regionalentwicklungsvereins, erwähnte in diesem Zusammenhang die Fördergelder der EU. „Mit diesen Mitteln konnten wir für unsere Region schon einiges erreichen. Es wird von vielen Leuten oft vergessen, wie viele Gelder von der EU auch in unsere Region fließen und welche Projekte damit überhaupt erst verwirklicht werden konnten.“

 

Neben weiteren Berichten zu Förderprogrammen, Regionalmanagement, Projektmanagement Energiewende und der jeweils einstimmigen Entlastung von Vorstandschaft und Geschäftsführung rundeten zwei Vorträge die Mitgliederversammlung ab. Rüdiger Westphal vom Verein Aktivsenioren Bayern e.V. sprach zum Thema „Unsere Erfahrung für ihre Zukunft – Was die Aktivsenioren für Sie tun können!“ und gab einen Überblick über das Angebot der Aktivsenioren-Region Niederbayern für mittelständische Unternehmer, Gründer, Freiberufler und StartUp-Firmen. Um Möglichkeiten der Energie-Effizienz-Steigerung im kommunalen Umfeld, bei kirchlichen und caritativen Einrichtungen sowie Vereinen ging es bei Helmut Rischka von der veit - Energie Consult GmbH aus Waldkirchen.

 

 


- dt


Landratsamt Straubing-BogenLandratsamt | Straubing

Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Besuch bei Auto Niedermayer zeigt die WachtumsmöglichkeitenStraubing Die Chancen der Digitalisierung für die Region – Besuch bei Auto Niedermayer zeigt die Wachtumsmöglichkeiten und Erfahrungen für FamilienbetriebeMehr Anzeigen 26.02.2019Volksfeststimmung bei Ankunft der neuen DonaufähreStraubing „Sche is worn“: Kaiserwetter und hunderte Schaulustige – Volksfeststimmung bei der Ankunft der neuen DonaufähreMehr Anzeigen 25.02.2019Riesenslalom am 22. Februar am PröllerStraubing Beste Wintersportbedingungen herrschen derzeit im Bayerischen Wald. Deshalb soll am Freitag, 22. Februar, auch wieder die Landkreismeisterschaft Ski alpin ausgetragen werden.Mehr Anzeigen 03.02.2019Mittel in der Kinder- und Jugendhilfe sind gut investiertPassau Der Einsatz öffentlicher Mittel in der Kinder- und Jugendhilfe lohnt sich. Zuallererst natürlich für die jungen Leute und deren Angehörige. Aber auch für die gesamte Gesellschaft. Jeder Euro, der in den Bereich Hilfen zur Erziehung fließt, ist gut investiert.Mehr Anzeigen 30.11.2018Azubi-Bus startet als Pilotprojekt am Buß- und BettagStraubing Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, dann kommt eben der Berg zum Propheten. So könnte man das Konzept des Azubi-Busses des Landkreises Straubing-Bogen beschreiben.Mehr Anzeigen 17.11.2018Ein bayernweit einmaliger LehrgangStraubing Der stolz war dem Ehrenobermeister der Innung für Elektro- und Informationstechnik Straubing anzumerken. Denn der Lehrgang, den die Innung im Bildungs- und Schulungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Straubing derzeit durchführt, sucht in Bayern seinesgleichen.Mehr Anzeigen 16.11.2018