zurück zur Übersicht
12.08.2018 10:05 Uhr
646 Klicks
teilen

Per Haftbefehl gesucht

WÖRTH AN DER DONAU, Lkr. Regensburg. Am Freitag, 10.08.2018, gegen 15:10 Uhr in Pkw Kinder ungesichert befördert und per Haftbefehl gesucht.

Auf der BAB A 3, kurz nach der Anschlussstelle Wörth/Donau in Fahrtrichtung Passau, wurde ein Mercedes mit englischen Kennzeichen angehalten und die Insassen einer Kontrolle unterzogen. Als erstes fiel den Beamten der Autobahnpolizei Kirchroth ins Auge, dass die drei im Pkw befindlichen Kinder im Alter zwischen zwei und vier Jahren nicht ordnungsgemäß gesichert waren. Der Fahrer, ein 58-jähriger Rumäne, hatte auch keinen einzigen Kindersitz oder dergleichen im Auto.
Bei der Aufnahme der Verkehrsordnungswidrigkeit wurde dann festgestellt, dass der Rumäne durch die deutsche Justiz mit Haftbefehl gesucht wurde. Er konnte seiner Verhaftung nur durch die sofortige Zahlung einer Sicherheitsleistung in vierstelliger Höhe entgehen. Auch sein 43-jährige Ehefrau wurde durch die Staatsanwaltschaft gesucht.
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und dem Kauf von drei Sitzerhöhungen durfte der Rumäne seine Reise in die Heimat fortsetzten.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?