zurück zur Übersicht
19.07.2018 15:30 Uhr
694 Klicks
teilen

Verdächtige Telefonanrufe – Warnhinweis des Polizeipräsidiums Niederbayern

NIEDERBAYERN. Am Donnerstag, 19.07.2018, gingen zwischen 11.00 Uhr bis zur Mittagszeit bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern vermehrt Meldungen über verdächtige Anrufe ein, bei denen die Anrufer sich als Verwandte oder Bekannte ausgaben. Die Anrufer gaben vor, für einen Wohnungskauf eine größere Bargeldsumme zu benötigen.

Betroffen waren die Bereiche Schweig/Lkr. Kelheim, Oberahrain/Lkr. Landshut, Hohenau/Lkr. Freyung-Grafenau und Vilshofen/Lkr. Passau. Die Anrufer forderten Summen zwischen 20.000 und 45.000 EUR und erkundigten sich auch nach sonstigen Wertgegenständen. In keinem der bekanntgewordenen Fälle kam es zu Geldübergaben oder sonstigen finanziellen Schäden.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?