Symbolbild
zurück zur Übersicht
10.06.2018
46 Klicks
teilen

Brand einer Halle der Fa. BMW - Erstmeldung

Aus einer Halle des BMW-Werks in Ergolding entwickelte sich starker Rauch mit Gummi-Geruch. Vorsorglich wurde eine Gefahrenmitteilung über die Medien zum Schutz der Anwohner gesteuert, die mittlerweile aufgehoben wurde. Die kurzfristige Gleissperrung der vorbeiführenden Bahnlinie wurde ebenfalls wieder aufgehoben.
Die Feuerwehr hatte den Brand bis 13.15 Uhr nahezu gelöscht. In der besagten Halle dürfte sich eine sogenannte Druckgussmaschine überhitzt und die Rauchentwicklung verursacht haben. Zwei Mitarbeiter der Fa. BMW und ein Feuerwehrangehöriger wurden verletzt.. Einer der BMW-Mitarbeiter dürfte aufgrund Rauchintoxikation kurzfristig bewusstlos gewesen sein. Er kam in ein örtliches Krankenhaus. Die beiden anderen Verletzten wurden vor Ort ambulant behandelt. Über deren Verletzungen ist noch nichts näheres bekannt.
Zur Klärung der Ursache und der Schadenshöhe wird ein Sachverständiger hinzugezogen.

Von der Fa. BMW soll ein Pressesprecher vor Ort (Eingangstor) sein. Seine Erreichbarkeit ist hier allerdings nicht bekannt.

Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Anton Pritscher, EPHK, 09421-868-1410
Veröffentlicht am 10.06.2018 um 14.20 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?