Symbolbild
zurück zur Übersicht
11.05.2018
78 Klicks
teilen

Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus aufgeklärt

In der Nacht von Donnerstag 15.03.2018 auf Freitag 16.03.2018 wurde in ein Wohn- und Geschäftshaus am Stadtplatz in Geiselhöring eingebrochen. Bei dem Einbruch wurden Elektroartikel wie Fotoapparate und Mobiltelefone, aber auch Bargeld entwendet. Der Beuteschaden lag im mittleren vierstelligen Euro-Bereich.

Durch intensive kriminalpolizeiliche Ermittlungen konnten von der Kriminalpolizei Straubing zwei dringend tatverdächtige Männer im Alter von 38 und 31 Jahren ermittelt werden. Aufgrund der vom Amtsgericht Straubing erlassenen Durchsuchungsbeschlüsse wurden die Wohnungen der Tatverdächtigen, von denen einer im Landkreis Straubing-Bogen und einer im Landkreis Regen wohnhaft ist, am 06.05.2018 durchsucht. Dabei konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden. An der Durchsuchung waren neben Beamten der Kriminalpolizei Straubing Dienstkräfte der Polizeistation Mallersdorf-Pfaffenberg, der Polizeiinspektion Zwiesel und des Operativen Ergänzungsdienstes Straubing beteiligt.

Die beiden Tatverdächtigen wurden dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt, dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg gegen beide Personen Haftbefehl. Die Männer wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.


Seit Juli 2017 stellt jeder Einbruch in eine dauerhaft genutzte Privatwohnung ein Verbrechen dar, das mit einer Mindeststrafe von einem Jahr bestraft wird. Informationen zum Thema Einbruchsdiebstahl erhalten Sie unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/einbruchsdiebstahl


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes, 09421/868-1012
Veröffentlicht am: 11.05.2018 um: 10.15 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?