zurück zur Übersicht
08.05.2018
558 Klicks
teilen

Starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus – Vier Personen leicht verletzt

VILSBIBURG, LKR. LANDSHUT. Am Sonntag, 06.05.2018, wurde die Feuerwehr aufgrund starker Rauchentwicklung zu einem Mehrfamilienhaus in die Schützenstraße gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren die Bewohner bereits aus dem Haus.

Die Ermittler der Landshuter Kripo prüfen derzeit, ob eine brennende Zigarette ursächlich für die starke Rauchentwicklung war, im Fokus der Beamten steht ein 67-jähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses. Zu allem Überfluss musste der 67-Jährige gegen seinen Willen durch die Polizeibeamten mit Zwang aus dem verrauchten Gebäude verbracht werden. Beide Beamte erlitten leichte Verletzungen, ebenso der 67-Jährige und eine weitere Bewohnerin des Mehrfamilienhauses.


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, Tel. 09421/868-1014
Veröffentlicht: 07.05.2018 um 16.00 Uhr

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?