zurück zur Übersicht
15.04.2018
85 Klicks
teilen

Tödlicher Verkehrsunfall

Der allein im Fahrzeug befindliche Deggendorfer kam aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem am Straßenrand befindlichen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 37-Jährige in seinem Fahrzeug einklemmt und dürfte sofort tot gewesen sein.

Durch Kräfte der FFW Metten wurde der Leichnam aus dem Wrack geborgen. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden in Höhe von ca. 15 000 Euro.

Nachdem die Personalien des Verunglückten vor Ort nicht geklärt werden konnten, musste er von Angehörigen identifiziert werden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs angefordert. Die Kreisstraße DEG 15 war zur Unfallaufnahme ca. 2,5 Stunden vollständig gesperrt. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr örtlich umgeleitet.


Medienkontakt: Polizeiinspektion Deggendorf, Tobias Riedmann, Tel. 0991/ 3896-0
Veröffentlicht am 14.04.2018 um 18.55 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?