zurück zur Übersicht
05.03.2018
488 Klicks
teilen

Drohungen per E-Mail verschickt – Kripo Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen

PASSAU. Bereits am Mittwoch, 21.02.2018, erhielt eine Passauer Gaststätte eine E-Mail einer rechtsgerichteten Gruppierung. Der Gastronom wird in der E-Mail aufgefordert, keine parteipolitischen Veranstaltungen in seinen Räumlichkeiten zu ermöglichen. Sollte er der Aufforderung nicht nachkommen, müsse er unter Umständen mit Sachbeschädigungen an seinem Haus rechnen.

Die Kripo Passau ermittelt nun wegen Nötigung gegen den Absender der E-Mail.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, Tel. 09421/868-1014
Veröffentlicht: 05.03.2018, 10.05 Uhr

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?