Symbolbild
zurück zur Übersicht
19.02.2018
295 Klicks
teilen

Festnahme eines Tatverdächtigen nach vermutlichem Tötungsdelikt in Österreich

MALCHING, LKR. PASSAU. Am Montag (19.02.18) wurde in Malching ein Tatverdächtiger eines vermutlichen Tötungsdeliktes in Österreich durch Einsatzkräfte der Bundespolizei festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Passau hat in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Passau die weitere Sachbearbeitung bezüglich der Festnahme des Tatverdächtigen übernommen.

Am Montag, gegen 10:20 Uhr, wurde der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern ein flüchtiger Tatverdächtiger nach einem vermutlichem Tötungsdelikt in Österreich mitgeteilt. Der Flüchtige, ein 28-jähriger Deutscher, wurde kurze Zeit später durch Beamte der Bundespolizei festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Passau hat in Zusammenarbeit mit der Kripo Passau bezüglich der Festnahme des Tatverdächtigen die weitere Sachbearbeitung übernommen.

Der Tatverdächtige wird am Dienstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Passau vorgeführt.

Für Auskünfte zum Tathergang bzw. zu den Hintergründen der Tat wird auf die zuständige Landespolizeidirektion Oberösterreich verwiesen.


Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK, 09421-868-1013

Veröffentlicht am 19.02.2018 um 15:04 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?