Symbolbild
zurück zur Übersicht
02.02.2018
109 Klicks
teilen

Betrüger bringen ältere Frau um größeren Bargeldbetrag

Am Mittwoch, in der Zeit von ca. 10:30 Uhr bis 14 Uhr, erhielt die 91-jährige Geschädigte insgesamt zwei Anrufe von einer weiblichen Person, welche sich auf Nachfrage als Bekannte der Frau ausgab. Diese gab an, dass sie sich ein Haus kaufen wolle und daher Bargeld benötige. Das Bargeld wurde am Gartentor an einen unbekannten Mann (ca. 170cm groß, 40-45 Jahre, korpulente Figur) übergeben. Erst ein Telefonat mit der „richtigen“ Bekannten ergab, dass diese kein Bargeld von ihr forderte.

Das Polizeipräsidium Niederbayern warnt vor dieser Form des Betruges, bei der sich die Anrufer als „Bekannte“ oder Verwandte (Enkel etc.) ausgeben. Durch diese Betrugsform können die Opfer hohe Geldbeträge verlieren.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?