Symbolbild
zurück zur Übersicht
29.01.2018
94 Klicks
teilen

30-jähriger Niederländer mit Dopingmitteln und Betäubungsmittel aufgegriffen

Am Sonntagabend (28.01.2018) wurde auf der BAB A 3 in Fahrtrichtung Österreich ein Pkw mit niederländischer Zulassung angehalten. Bei der Kontrolle des 30-jährigen Fahrers stellten die Schleierfahnder Anhaltspunkte für vorangegangenen Drogenkonsum fest. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Kokain und Amphetamin. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten im Fahrzeug eine nicht geringe Menge Dopingmittel und Ecstasy-Tabletten.

Die Substanzen wurden sichergestellt und der 30-Jährige zur weiteren Bearbeitung zur Polizeiinspektion Fahndung verbracht. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein toxikologisches Gutachten in Auftrag gegeben.

Auf der Dienststelle wurde das Fahrzeug des Niederländers dann mit einem Diensthund nach weiteren Betäubungsmitteln durchsucht. Hierbei wurden in einer präparierten Deodorant-Dose weitere Betäubungsmittel (Crystal-Speed, Kokain und Ecstasy-Tabletten) aufgefunden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München wurde der 30-Jährige wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz und dem Anti-Doping-Gesetz, sowie Fahren unter Drogeneinfluss einvernommen. Seine Angaben zufolge waren die Substanzen für den Eigengebrauch bestimmt.

Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 1000,- Euro wurde der Mann im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.


Medienkontakt: Polizeiinspektion Fahndung Passau, Pressebeauftragter:
PHK Alexander Schraml (0851) 9511-610
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?