Symbolbild
zurück zur Übersicht
21.01.2018
186 Klicks
teilen

Versuchter Raub

Nach Angaben des Geschädigten wurde er am Samstag (20.01.2018) gegen 21.00 Uhr am Bahnhof von drei jungen Männern angegangen. Die vermutlich ebenfalls noch minderjährigen Täter forderten Geld vom 17-Jährigen. Weil er keines dabei hatte, konnte er der Aufforderung nicht nachkommen. Deshalb wurde er beleidigt und von einem der Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Ein anderer aus der Gruppe verletzte ihn zusätzlich mit einem Messer leicht am Bauch. Anschließend stieg das Trio in einen Zug Richtung München. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, die sich auch auf den Hauptbahnhof München erstreckten, verliefen negativ.

Durch das eingesetzte Messer wurde der 17-Jährige nur oberflächlich verletzt.

Von den Tätern ist bislang nur bekannt, dass es sich ebenfalls um afghanische Asylbewerber handeln könnte.

Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Mögliche Zeugen des Geschehens werden unter der Telefonnummer 0871/9252-0 um Hinweise gebeten.


Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl, Tel. 09421/ 868-1410
Veröffentlicht am 21.01.2018 um 08.35 Uhr

Polizeipräsidium NiederbayernPolizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?