zurück zur Übersicht
19.01.2018
122 Klicks
teilen

Zahlreiche Verkehrsbehinderungen aufgrund der Wetterlage mit starken Sturmböen - 1. Nachtrag


Nachdem aufgrund des Sturmtiefs "Friedericke" im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern am Donnerstag von 12.00 h bis 17.30 h 44 Einsätze abgearbeitet wurden, kam es durch die zum Teil orkanartigen Böen bis 22.00 h noch zu weiteren 30 witterungsbedingten Einsätzen im gesamten Präsidiumsbereich.

Hierbei mussten fast ausschließlich umgestürzte Bäume, welche Straßen blockierten, durch die verständigten Feuerwehren beseitigt werden.

Die Kreisstraße PAN 37/DGF 32 im Landkreis Rottal-Inn und Dingolfing ist bis auf weiteres gesperrt, da diese durch mehrere umgestürzte Bäume nicht mehr befahrbar ist und die Aufräumarbeiten andauern.

Über verletzte Personen ist bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern bislang nichts bekannt, auch wurden keine nennenswerte Sachschäden gemeldet.

Zusammenfassend ist anzumerken, dass das Sturmtief "Friedericke" im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern zwar zahlreiche umgestürzte Bäume verursachte, es ansonsten jedoch zu keinen größeren Beschädigungen gekommen ist.

Ab 22.00 h wurden nur noch vereinzelt witterungsbedingte Verkehrsbehinderungen gemeldet.


Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Held, Tel. 09421/868-1410.
Veröffentlicht am 19.01.2017, 00.45 h.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?