zurück zur Übersicht
15.01.2018
91 Klicks
teilen

Nach Verkehrskontrolle – Haftbefehl gegen Rauschgifthändler ergangen

Bei der Verkehrskontrolle ergaben sich zunächst Anhaltspunkte, dass der 30-jährige Landshuter unter Drogen mit dem Fahrzeug unterwegs war, zudem war der britische Führerschein, den er den Beamten vorzeigte, offensichtlich gefälscht.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten im Fahrzeug und in der Hosentasche des 30-Jährigen Amphetamine und Marihuana. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut wurde noch am selben Abend die Wohnung des Landshuters durchsucht. Hierbei wurden noch weitere, nicht geringe Menge Amphetamine, Crystal, Ecstasy-Tabletten und BtM-Utensilien aufgefunden.

Das Amtsgericht Landshut erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut Haftbefehl gegen den 30-Jährigen wegen des dringenden Tatverdachts des Handelns mit nicht geringen Menge Amphetamine und Cannabis. Er wurde am 14.01.2018 in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo Landshut übernommen.


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, Tel. 09421/868-1014

Veröffentlicht: 15.01.2018 um 10:02 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?